Blog

Das Neuste von Lübeck für den VfB!

Elf Mal Ja zum VfB Lübeck

BildGemeinsame Erklärung der Aufsichtsratskandidaten

In den vergangenen Wochen ist in der Öffentlichkeit der Eindruck entstanden, dass der VfB Lübeck in Gruppen und Grüppchen zerfallen ist und er verlernt hat, mit einer Sprache zu sprechen. Demgegenüber haben wir uns in zwei langen und außergewöhnlich konstruktiven Gesprächen davon überzeugen können, dass es jedem Einzelnen der Aufsichtsratskandidaten nur um die gemeinsame Sache, nämlich die Rettung unseres Vereins, geht. Die in einzelnen Punkten unterschiedlichen Auffassungen und die teilweise abweichenden Beurteilungen der Geschehnisse der letzten Wochen und Monate bringen das voran, was unserem Verein abhanden gekommen war: einen kritischen Dialog im Sinne der gemeinsamen Sache.

Die existenzbedrohende Krise, in der sich der VfB Lübeck befindet, können wir nur gemeinsam überstehen. Der VfB Lübeck braucht die Mitglieder aller Abteilungen, alle Sponsoren des Vereins, alle Fans und Freunde und er braucht die Unterstützung der Region. Es ist nicht die Zeit für Wahlkämpfe oder Kampfabstimmungen, sondern für runde Tische. Wir haben uns daher entschlossen, ein gemeinsames Team aufzustellen und bitten die Mitglieder, am 26.11.2012 den folgenden 5 Kandidaten das Vertrauen auszusprechen: Dietmar Scholze, Eckhard Evers, Rolf Oberbeck, Timo Neumann, Peter Behncke.

Die oben genannten Kandidaten und die im Aufsichtsrat verbliebenen Vertreter der Abteilungen, Willi Meier, und des Fankreises, Andreas Popien, repräsentieren einen Querschnitt des Vereins in seiner bestehenden Vielfalt. Das Team verkörpert den Aufruf an alle Mitglieder, Geschlossenheit vorzuleben und gemeinsam anzupacken. Als Ersatzkandidaten werden sich am 26.11.2012 zur Wahl stellen: Marcus Rosenfeld und Stephan Stabe.

Die nachfolgenden Kandidaten verzichten auf eine Kandidatur: Jürgen Mengele, Marc Claßen, Thomas Schikorra, Michael Scholz.

Alle Kandidaten, die nicht in den Aufsichtsrat gewählt werden, stehen dem Verein mit aktiver Unterstützung zur Seite. Unser Anliegen ist auch, die dem Aufsichtsrat von der Vereinssatzung erteilten Aufträge vollständig umzusetzen. Der vom Aufsichtsrat nach § 15 Nr. 7 der Satzung zu bildende Fanbeirat wird wieder mit Funktion und mit Leben versehen werden. Zudem wird der Aufsichtsrat den satzungsgemäß vorgesehenen Beirat, der sich für die Ziele des Vereins und insbesondere für die Nachwuchsförderung einsetzen soll, gründen.

Lübeck, den 25.11.2012

Thomas Schikorra für den Kandidatenkreis

Veröffentlicht am 25.11.2012 14:12 Uhr

Kommentar schreiben

Name:
E-Mail: (nicht öffentlich)
SPAM-Schutz: (Bitte das Wort "LÜBECK" eingeben!)
Kommentar:
 

Kommentare

Kommentar von Dickbert am 25.11.2012 19:02 Uhr:
Ein tolles Zeichen der Geschlossenheit!